Labels

Dienstag, 12. November 2019

Salbei-Halsbonbons


Ich zeige Euch HIER wie Ihr Salbei-Halsbonbons 
selbst machen könnt. 

Dieses Rezept ist ausschließlich für Erwachsene. 
Nicht für Kinder, Schwangere und Allergiker. 
Grundsätzlich sollten Mittel mit Salbei nicht über einen längeren 
Zeitraum eingenommen werden. Salbei enthält Thujon, 
dieses kann Krämpfe auslösen.
Sollten Eure Beschwerden nach 3 Tagen nicht abgeklungen sein oder 
Ihr Fieber bekommt dann sucht bitte einen Arzt auf.
Die Herstellung und Anwendung macht Ihr eigenverantwortlich 
und auf eigene Gefahr. 
 

 Rezept
1 Handvoll Salbei

50 g Wasser

65 g Traubenzucker

225 g weißen Zucker

Silikonform

Thermometer 

  Zubereitung
1 Handvoll Salbei kleinzupfen und mit 50 g Wasser aufkochen. 
Der Salbei wirkt antiviral, antibakteriell und beruhigend.
Das Ganze ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen.   
Absieben, den Salbei-Sud, Traubenzucker und Zucker 
in einen Topf geben und auf höchster Stufe, unter ständigem Rühren, 
auf genau 162 Grad aufkochen.

Die Masse fülle ich in Silikonformen. 
Macht sie am besten nicht ganz voll, 
denn sonst werden die Bonbons recht groß. 
Ich weiß, dass Zucker wieder ein Thema ist, doch ich lutsche die Bonbons 
nur im Bedarfsfall und Rezepte mit Honig oder anderen Zutaten
haben bei mir nicht funktioniert. 


Die fertigen Bonbons bitte in ein gut verschließbares Gefäß geben.
Wenn sie feucht werden kleben sie sonst aneinander. 

Bleibt gesund 
Euer 


Antworten

Warum Zucker?
Ich bin auch kein Befürworter von zu viel Zucker,
doch ich habe nach einer Möglichkeit gesucht 
etwas auf Vorrat zu machen. 
Es gibt viele tolle Rezepte ohne Zucker, 
doch diese haben den Nachteil, 
dass sie nicht lange haltbar sind oder ich 
es frisch machen muss. 
Unterwegs im Hotelzimmer kann ich mich jedoch 
nicht hinstellen und anfangen irgendetwas zu rühren.

Warum Salbei?
Natürlich gibt es noch weitere Kräuter, die bei Halsschmerzen
wirken. Die Vorgabe der AOK war jedoch, dass es ein Kraut ist,
dass fast jeder kennt, man im Garten hat oder im Supermarkt zu kaufen ist. 

Bei weiteren Fragen einfach eine Mail
an mich. 











Montag, 4. November 2019

Wintervorräte :-)


Meine Wintervorräte an Gemmospray und Co sind gesichert :-)
Jetzt sind noch ein paar Weihnachtsgeschenke angesagt.
Also ab an die Rührtöpfe. 
Eine gute Woche wünscht Euch
Euer

 

Sonntag, 27. Oktober 2019

Reinigungsmilch



Genauso wichtig wie das Eincremen ist die Reinigung der Haut. 
Mit dieser wunderbaren Reinigungsmilch lässt es sich angenehm 
reinigen. Selbst meine Wimperntusche bekomme damit herunter.
Dazu gebe ich die Milch pur auf meine genähten Baumwollpads und 
entferne so die Tusche.

Einen guten Wochenstart
wünscht Euch
Euer

Sonntag, 20. Oktober 2019

Ringelblumen-Gel


Ich habe hier mal die Gelform gewählt.
Finde es ganz toll zum Auftragen denn es tropft 
nicht so stark wie reines Öl :-)
*Werbung - weil Verlinkung - unbeauftragt - selbstgekauft*
Ich habe nach diesem
Rezept
gearbeitet. 
Bei mir war das Mandelöl nur ein Ringelblumen-Auszug.
 
Bleibt gesund 
Euer


Sonntag, 13. Oktober 2019

Lipgloss




Weihnachten ist nicht mehr weit und da ich gerne
Selbstgemachtes verschenke, habe ich schon mal angefangen
die ersten Geschenke zu fertigen :-) 

Vorab-Weihnachts-Grüße
Euer



Sonntag, 6. Oktober 2019

Zitronen-Peeling



Ich bekam ganz viele Bio-Zitronen geschenkt, 
doch sie mussten recht zügig verarbeitet werden.
Neben Lemon-Curd, Zitronen-Eis habe ich natürlich 
auch wieder mein Zitronen-Peeling gemacht. 
Das geht schnell, ist effektiv und eignet sich 
wunderbar als Geschenk.
Rezept findet Ihr HIER

Einen schönen Abend 
wünscht Euch
Euer


Mittwoch, 2. Oktober 2019

Lippenpflegestift


Jetzt beginnt wieder die Lippenpflegestift-Zeit.
Die trockene Heizungsluft trocknet die dünne Lippenhaut 
sehr schnell aus und da ist es wichtig diese entsprechend zu pflegen.
 

Erdöl und andere fiese Inhaltsstoffe möchte doch NIEMAND 
auf den Lippen oder? 
Sie sind wirklich schnell und einfach herzustellen.

Mein heutiges Rezept:

3,5 g Aprikosenkernöl
3,5 g Mandelöl
2,8 g Sheabutter
3,5 g Bienenwachs
0,7 g Lanolin
1 Tropfen Sanddornfleischöl 

Weitere Rezepte findet Ihr auf meiner Seite
z. B. HIER und HIER

Einen schönen Abend
wünscht Euch 
Euer